Aktuelle Corona Infos

Liebe Angehörige und Besucher unserer Einrichtungen,

gemäß der Corona-Schutzverordnung vom 13. Dezember sind stationäre Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe dazu verpflichtet nur noch Besuche mit durchgeführten PCR-Test oder POC-Test zuzulassen. Diese Vorschrift verursacht erheblichen Personalaufwand und ein hohes Maß an Organisation in unseren Einrichtungen. Wir bitten Sie daher sich unbedingt an die unten stehenden Besuchskonzepte zu halten, das heißt Besuche sind nur nach Terminvergabe möglich. In unseren Einrichtungen muss der Besucher eine FFP2-Maske tragen.

Seit der neuen Corona-Schutzverordnung, die am 8. März in Kraft getreten ist, dürfen unsere Bewohner bis zu vier Besucher/Angehörige aus einem Haushalt (sofern es unsere Testkapazitäten zulassen) empfangen.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen, damit helfen Sie uns und Ihren Angehörigen vor Ort! Die Entscheidung zur Durchführung von Schnelltests wurde vom Sozialministerium getroffen und wir als Betreiber sind verpflichtet, diese Maßnahmen umzusetzen. Damit soll gewährleistet werden, dass auch bei hohen Infektionsgeschehen weiterhin Besuche in den Einrichtungen möglich sind. In mehreren unserer Einrichtungen fanden bereits COVID19-Schutzimpfungen statt, wir hoffen dass sich dadurch die Situation vor Ort nochmals verbessert und zukünftig auch wieder mehr Besuche möglich sind. Auch wir sind mit der derzeitigen Situation nicht glücklich und haben großes Verständnis dafür, dass viel Unzufriedenheit herrscht. Letztendlich geht es darum Leben und Gesundheit unserer Bewohner und Mitarbeiter und auch Ihre eigene Gesundheit zu schützen. Dies ist nur möglich, wenn wir jetzt alle gemeinsam zusammenarbeiten.

Auf dieser Seite Informieren wir Sie über die jeweils aktuellen Maßnahmen in unseren Einrichtungen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!

Besuchsmöglichkeiten in unserer Einrichtungen: 

Aufgrund einrichtungsspezifischer Unterschiede bzw. der Lage vor Ort ist es notwendig Besuche mit der Einrichtung zu koordinieren.

  • Pflegeheim in Johanngeorgenstadt („Zum Waldblick“):  
    • Besuche sind, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 03773/50590), möglich
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich
    • Weitere Infos finden Sie hier.
  • Pflegeheim in Sayda („Am Mortelgrund“):  
    • Besuche sind, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 037365/178-27 oder 178-17), wieder möglich
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich
  • Demenzzentrum in Lichtenberg:  
    • Ab sofort gelten weitergehende Besuchsmöglichkeiten, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 037323/545-81.)
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich
    • Weitere Infos finden Sie hier.
  • Pflegeheim in Lichtenberg („Senioren-Pflegeheim“):  
    • Besuche sind, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 037323/545-0), wieder möglich
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich; bitte entsprechende Termine erst ab 01.12. vereinbaren
  • Pflege- und Behindertenzentrum Rauschenbach:
    • Ab sofort gelten weitergehende Besuchsmöglichkeiten, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 037327/878-0.)
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich; vereinbaren Sie ihre Termine von Montag bis Freitag zwischen 8.00-16.00Uhr telefonisch
  • Behindertenzentrum Frauenstein:  
    • Besuche sind, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer:037326 86343-0), wieder möglich
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich
  • Pflegeheim in Crimmitschau („Im Park“):  
    • Besuche sind, unter folgenden Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 03762 7043-0), möglich
    • Weiter Infos finden Sie hier.
  • Pflegeheim in Sayda („Am Wallgraben“):
    • Besuche sind, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 037365/1793-0), wieder möglich
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich
    • Weitere Infos zu Besuchen auch in der Osterzeit finden Sie hier.
  • Sozialtherapeutische Wohnstätte in Neuhausen:
    • Besuche sind, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 037361 14070), möglich
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich

Weiterhin bitten wir um die Einhaltung der Hygienemaßnahmen sowie Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung zum Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter.

In allen Einrichtungen der Stiftung Münch ist für Angehörige und Dienstleister ein Schnelltest Voraussetzung zum Betreten der Einrichtung. Auch unser Pflegepersonal vor Ort wird dreimal wöchentlich getestet. 

Da wir frühzeitig COVID19-Infektionen erkennen möchten, um unsere Bewohner, Mitarbeiter und Sie zu schützen. Diese Tests sollen helfen, größere Ausbrüche und schwere Krankheitsverläufe zu vermeiden. Ein positiver Schnelltest wird als Verdachtsfall gewertet und im Nachgang ein PCR-Test veranlasst. Wir hoffen, durch unser Hygienekonzept und die angesprochenen Schnelltests, das derzeit hohe Infektionsgeschehen kontrollieren.

Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe. 

Stand: 22.02.2021; 13:30 Uhr

  • Tragen von Mund-Nasen-Schutz FFP2-Maske
  • Ausfüllen der Besucherselbstauskunft
  • Händedesinfektion beim Betreten und beim Verlassen der Einrichtung
  • Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 – 2 Metern zu anderen Personen
  • Aufenthalte und Aktivitäten im Freien sind gegenüber geschlossenen Räumen vorzuziehen

Bitte beachten Sie auch die Aushänge in unseren Einrichtungen und folgen Sie den Anweisungen unserer MitarbeiterInnen!

Stand: 09.03.2021; 10:00 Uhr

Bitte sehen Sie von Besuchen ab, wenn sie an Symptomen einer Infektionskrankheit wie z.B. Schnupfen und Husten leiden oder wenn Kontakt mit COVID-19-Infizierten Personen bestand.