Aktuelle Corona Infos

Liebe Angehörige und Besucher unserer Einrichtungen,

aus aktuellem Anlass, im Zusammenhang mit dem Corona-Virus, sehen wir uns gezwungen die Besuchsregelungen für unsere Einrichtungen anzupassen. Uns ist bewusst, wie wichtig der soziale Kontakt unserer Bewohner mit Ihnen ist und selbstverständlich auch wie wichtig es Ihnen ist, Ihre Angehörigen besuchen zu können. Deshalb möchten wir, solange dies umsetzbar ist, Besuche prinzipiell ermöglichen und sehen die Schließung unserer Einrichtungen als letzte Option.

Wir waren bereits im Frühjahr an diesem Punkt und möchten dies ein erneutes Mal verhindern. Dafür ist es unabdingbar, jetzt wieder mit härteren Besuchsbeschränkungen auf die aktuelle Infektionslage zu reagieren, um eben eine Schließung, auch schon im Hinblick auf die Adventszeit zu vermeiden. Bedenken sie, dass wir bei positiven Fällen in der Einrichtung Besuche komplett absagen müssen.

Auch wir sind mit der derzeitigen Situation nicht glücklich und haben großes Verständnis dafür, dass viel Unzufriedenheit herrscht. Letztendlich geht es darum Leben und Gesundheit unserer Bewohner und Mitarbeiter und auch Ihre eigene Gesundheit zu schützen. Dies ist nur möglich, wenn wir jetzt alle gemeinsam zusammenarbeiten.

Auf dieser Seite Informieren wie Sie über die jeweils aktuellen Maßnahmen in unseren Einrichtungen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken!

  • Derzeit ist es nur möglich einen Besuch pro Woche zuzulassen
  • Maximal zwei Besucher zum Besuchstermin
  • Eine Terminvereinbarung im Voraus ist unabdingbar

Besuchsmöglichkeiten in unserer Einrichtungen: 

Aufgrund einrichtungsspezifischer Unterschiede bzw. der Lage vor Ort ist es notwendig Besuche mit der Einrichtung zu koordinieren.

  • Pflegeheim in Johanngeorgenstadt („Zum Waldblick“):  
    • Besuche sind, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 03773/50590), möglich
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich
  • Pflegeheim in Sayda („Am Mortelgrund“):  
    • Ab 30.11. sind Besuche, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 037365/178-27 oder 178-17), wieder möglich
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich
  • Demenzzentrum in Lichtenberg:  
    • Ab sofort gelten weitergehende Besuchsmöglichkeiten, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 037323/545-81.)
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich
  • Pflegeheim in Lichtenberg („Senioren-Pflegeheim“):  
    • Ab 03.12. sind Besuche, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 037323/545-0), wieder möglich
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich; bitte entsprechende Termine erst ab 01.12. vereinbaren
  • Pflege- und Behindertenzentrum Rauschenbach:
    • Ab sofort gelten weitergehende Besuchsmöglichkeiten, unter bestimmten Voraussetzungen (in der Einrichtung zu erfragen; Kontaktnummer: 037327/878-0.)
    • Besuche in der Einrichtung sind nur mit telefonischer Anmeldung vor Ort möglich; vereinbaren Sie ihre Termine von Montag bis Freitag zwischen 8.00-16.00Uhr telefonisch

Weiterhin bitten wir um die Einhaltung der Hygienemaßnahmen sowie Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung zum Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter.

Leider sind wir derzeit gezwungen einige Einrichtungen, aufgrund vermehrter Infektionsgefahr, vorübergehend für den Besucherverkehr zu schließen. Es handelt sich hierbei um folgende Einrichtungen: 

  • Behindertenzentrum Frauenstein: bis auf weiteres leider kein Besuch möglich!
  • Pflegeheim „Am Wallgraben“ in Sayda:  bis auf weiteres leider kein Besuch möglich!
  • Pflegeheim „Im Park“ in Crimmitschau; bis auf weiteres leider kein Besuch möglich!

Wir versuchen hier schnellstmöglich wieder Besucherverkehr zu ermöglichen.

In den Einrichtungen der Stiftung Münch kommt es seit Anfang November vermehrt zum Einsatz von Schnelltests. Da wir frühzeitig COVID19-Infektionen erkennen möchten, um unsere Bewohner, Mitarbeiter und Sie zu schützen. Diese Tests werden derzeit auf freiwilliger Basis und rein präventiv eingesetzt und sollen helfen, größere Ausbrüche und schwere Krankheitsverläufe zu vermeiden. Ein positiver Schnelltest wird als Verdachtsfall gewertet und im Nachgang ein PCR-Test veranlasst. Wir hoffen, durch unser Hygienekonzept und die angesprochenen Schnelltests, das derzeit hohe Infektionsgeschehen kontrollieren zu können und vor allem in der anstehenden Adventszeit so viele Besuche wie möglich zu gewährleisten. Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe. 

Stand: 26.11.2020; 14:00 Uhr

  • Tragen von Mund-Nasen-Schutz
  • Ausfüllen der Besucherselbstauskunft
  • Händedesinfektion beim Betreten und beim Verlassen der Einrichtung
  • Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 – 2 Metern zu anderen Personen
  • Besuche nur auf den Bewohnerzimmern (bzw. falls vorhanden ausgewiesene Besuchszimmer)
  • Aufenthalte und Aktivitäten im Freien sind gegenüber geschlossenen Räumen vorzuziehen

Bitte beachten Sie auch die Aushänge in unseren Einrichtungen und folgen Sie den Anweisungen unserer MitarbeiterInnen!

Stand: 29.10.2020; 16:30 Uhr

Bitte sehen Sie von Besuchen ab, wenn sie an Symptomen einer Infektionskrankheit wie z.B. Schnupfen und Husten leiden oder wenn Kontakt mit COVID-19-Infizierten Personen bestand.