Schutzmasken nähen gegen das Corona-Virus

Als eine weitere Schutzmaßnahme tragen nun alle Mitarbeiter, in allen Bereichen unserer Einrichtungen Mund-Nasen Schutzmasken. Da es aktuell bei medizinischen Masken zu erheblichen Lieferengpässen kommt, haben unsere Mitarbeiter kurzerhand zur Nähmaschine gegriffen und für sich selbst, als auch für die Kollegen, Schutzmasken hergestellt.

Mit den Schutzmasken möchten wir einer möglichen Verbreitung des Corona-Virus zuvorkommen und Mitarbeiter sowie Bewohner gleichermaßen schützen. Vielen Dank an alle Mitarbeiter, die fleißig an der Nähmaschine sitzen und für Mundschutze vor Ort sorgen.

Ebenfalls gefreut haben wir uns über die kollegiale Unterstützung des Lebenshilfe e.V., der uns mit einer Schutzmasken-Spende für unsere Einrichtung in Lichtenberg bedacht hat.

„Die Zeiten des Corona-Virus stellen für die gesamte Pflege- und Betreuungsbranche eine immense Herausforderung dar, wobei man sich untereinander und unabhängig der Unternehmen gerne unterstützt“ bekräftigt Diana Richter, Stellvertretende Geschäftsführerin des Lebenshilfe e.V. Freiberg – Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Langenau.

(Bild zum Vergrößern anklicken)