Coaching: Mehr Klarheit im Führungsalltag

 Am 04. und 05. November kamen alle Küchenleiter/Innen und Leiterinnen der Sozialen Betreuung im Pflegeheim „Am Wallgraben“ zum Coaching mit Fr. Agnes Gardemann zusammen. Die Coachings für die beiden Berufsgruppen finden bei uns einmal im Jahr statt. Neben Einrichtungs- und Pflegedienstleiter/Innen sowie Wohngruppen- und Wohnbereichsleiter/Innen gehören auch sie zu den Führungskräften unter dem Dach unserer Pflege- und Behinderteneinrichtungen.

Alle Coachings für die verschiedenen Berufsfelder finden in kleinen Gruppen statt und dienen zum einen, zum Austausch untereinander, als auch um persönliche  Themen rund um den Führungsalltag mit dem Coach und Kollegen zu bearbeiten. Fr. Gardemann hatte in diesem Jahr das Basisthema „Was macht mich, in meiner Führungsrolle, aus?“ im Gepäck. Neben vielen einrichtungsbezogenen Sachverhalten, die unsere Führungskräfte aus dem Alltag mitbrachten, gelangten die Teilnehmer durch Methoden von Coach Fr. Gardemann zu mehr Klarheit in der Führung. Frau Gardemann erzählt uns nach der Veranstaltung: „In jedem Jahr komme ich erwartungsfroh ins Erzgebirge und kann an der ständigen Qualitätsentwicklung der Führungskräfte aus Küche und Sozialer Betreuung mitwirken. Der Alltag mit den Bewohnern bietet immer wieder neue Themen für die Mitarbeiter. Das Interesse der Einzelnen und die Interaktion der Gruppe lässt keine Langeweile aufkommen.“

„Ich glaube, dass niemand als die perfekte Führungskraft geboren wird. Das Coaching zeigt mir, dass man als Führungskraft auch Fehler macht und auch machen darf. Nur so kann man lernen mit seinem Team zusammen Lösungsmöglichkeiten zu finden und somit eine wertschätzende Mitarbeiterführung umzusetzen. Frau Gardemann gibt uns keine fertigen Lösungen oder Verhaltensregeln vor, sondern Sie geht auf jede Situation separat ein und zeigt uns die Richtung auf – nur wir selbst können unseren Weg in unserem Team finden. Vielen Dank an die Geschäftsführung für die Möglichkeit uns persönlich weiterentwickeln zu können“, fügte Nicole Hengst, Küchenleiterin des Pflegeheims „Am Mortelgrund“ hinzu.