Jubiläum: 15 Jahre Senioren-Pflegeheim „Im Park“, Crimmitschau

Am Montag, den 4. September 2017, veranstalten die Mitarbeiter für Bewohner und Besucher eine Festveranstaltung zu Ehren des 15-jährigen Bestehens im Senioren-Pflegeheim „Im Park“.

Einrichtungsleiterin Anja Schneider begrüßte alle Teilnehmer mit Worten zur Historie des Hauses. Die reicht schon weit zurück bis ins Jahr 1928. Damals wurde die ehemalige Brauerei „Mummert“ zum Pflegeheim. In den 90er Jahren übernahm Stiftungsgründerin Rita Münch die Pflegeeinrichtung. Da sich der Umbau des alten Gebäudes nicht mehr lohnte, erwarb Frau Münch das benachbarte Krankenhausgelände. Nach kurzer Überlegung das Krankenhaus umzubauen entschied man sich doch für den Neubau im Areal, der dann im Frühjahr 2000 begann. Am 2. September 2002 zogen schließlich 80 Bewohner innerhalb eines Vormittags um. Bereits das Mittagessen konnte im neuen Pflegeheim „Im Park“ eingenommen werden. Vier Bewohner, die ehemals diesen Umzug mitmachten, leben auch heute noch in der Einrichtung. Auch 20 Mitarbeiter von damals sind noch immer hier beschäftigt, u. a. Pflegedienstleitung Susann Leisering und die drei Wohnbereichsleitungen.

Auch Oberbürgermeister Raphael war vor Ort und betonte die Wichtigkeit von Pflegeeinrichtungen für unsere Gesellschaft. Nach dem formellen Teil gab es ein Vier-Gänge-Menü aus der hauseigenen Küche. Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt des „Bäckerchors“. Besonders, weil genau dieser Chor, damals vor 15 Jahren, zur Eröffnung auftrat.

 

 

  • Bild oben links: Einrichtungsleiterin Anja Schneider bei der Begrüßungsrede
  • Bild mittig links: Besuch von den Leiterinnen und Leitern aus den Einrichtungen der Stiftung Münch
  • Bild rechts unten: Crimmitschauer Bäckerchor